Hunden rennnen auf einer Wiese

Entscheidender Faktor für die erfolgreiche Hundeerziehung ist die Entwicklung einer gesunden Beziehung zwischen Hundehalter und Hund – ein Prozess, den wir fachkundig begleiten.

Hierzu bieten wir sowohl Einzeltraining als auch Gruppentraining für Menschen mit Ihren Welpen, Junghunden sowie erwachsenen Hunden an.

Für eine gute Atmosphäre, in der Hunde, wie auch Menschen viel lernen können ist uns besonders wichtig, dass die Gruppen möglichst klein sind (ca. 6 Hunde pro Gruppe).

Unser Gruppentraining findet ganzjährig, wöchentlich und auch am Wochenende statt. Die Inhalte der Junghundegruppen entsprechen den Anforderungen des BVZ-Hundeführerscheins.

Wir trainieren bewusst an wechselnden Orten und nicht auf dem Hundeplatz, da Hunde orts- und situationsgebunden lernen.

Welpengruppe

Hund leckt sich die Schnauze

Früh übt sich

Wird der Welpe von seinen Wurfgeschwistern und der Mutter getrennt, ist es für eine gesunde Entwicklung wichtig, dass er sich weiterhin mit gleichaltrigen Hunden spielerisch auseinandersetzen kann. Dadurch wird auf natürliche Weise soziales Verhalten gelernt. Genauso wichtig ist aber auch die Entwicklung einer gesunden Beziehung zu seinem neuen Besitzer. Unsere Welpengruppen setzen sich deshalb aus Spieleinheiten sowie Übungseinheiten zusammen.

Folgendes wird hier gelernt:

  • Sozialisierung und Spiel mit Artgenossen in kontrolliertem Rahmen
  • Beobachten und Verstehen des hündischen Verhaltens
  • Übergang von der Umgebung der Wurfgeschwister und Mutter ins neue Heim
  • Vertrauens- und Bindungsaufbau, Orientierung am Menschen
  • Körpersprachliche Verständigung zwischen Mensch und Hund
  • Gewöhnung an fremde Umweltreize
  • Die Grundsteine für die wichtigsten Hörzeichen wie das „Heranrufen“, „Sitz“, „Platz“, „Fuß“ und „Aus“
  • Frustrationstoleranz und Ruheübungen
  • Vorbeugung gegen unerwünschtes Verhalten (z.B. Hüte-, Jagd- und Revierverhalten in angepasste Bahnen lenken)

Besonderen Wert legen wir darauf, individuelle Alltagsprobleme in der Gruppe zu bearbeiten.

Die Welpengruppen finden samstags vormittags um 11:00 Uhr statt und kosten 12,- € pro Stunde.

Wir bitten um verbindliche Anmeldung und freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail.

Junghundegruppe

Hund steht aufmerksam auf einem Hügel

Gehorchen in den Flegeljahren

Kommt der Hund in die Pubertät, wird er sich nicht nur selbstständiger verhalten. Er wird auch erlerntes Verhalten weniger bereitwillig ausüben und Kommandos zunehmend zu ignorieren versuchen. Grenzen werden ausgelotet. Der Radius wird größer, aber auch Ängste und Unsicherheiten können sich entwickeln. Daher ist es wichtig, das erlernte Verhalten zu festigen und durchzusetzen, dem Hund aber auch gleichzeitig die nötige Sicherheit zu bieten.

Folgendes wird hier gelernt:

  • Das Grundverständnis für souveränen Umgang mit dem Hund
  • Freiräume und Grenzen werden besprochen
  • Leinenführigkeit als spezielle Orientierung am Menschen
  • Sozialisierung und Spiel mit Artgenossen in kontrolliertem Rahmen
  • Beobachten und Kommentieren des hündischen Verhaltens
  • Körpersprachliche Verständigung zwischen Mensch und Hund
  • Gewöhnung an fremde Umweltreize
  • Die wichtigsten Hörzeichen wie das „Heranrufen“, „Sitz“, „Platz“, „Fuß“ und „Aus“ werden unter steigender Ablenkung vom Hund abverlangt und durchgesetzt
  • Frustrationstoleranz und Ruheübungen
  • Vorbeugung gegen unerwünschtes Verhalten (z.B. Hüte-, Jagd- und Revierverhalten in angepasste Bahnen lenken) unter erhöhter Ablenkung

Die Inhalte der Junghundegruppen entsprechen den Anforderungen des BVZ-Hundeführerscheins. Besonderen Wert legen wir darauf, individuelle Alltagsprobleme in der Gruppe zu bearbeiten.

Die Junghundegruppe findet samstags vormittags statt. Die aktuellen Termine finden Sie unter Aktuelles.

An der Junghundegruppe kann im Anschluss an die Welpengruppe oder im Anschluss an Einzeltraining teilgenommen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail.

BVZ-Hundeführerschein

Wir gratulieren unseren Prüflingen zum bestandenen Hundeführerschein: Daniela Hagenlocher mit Sandy, Heike Müller mit Shiro und Diana Noeckel mit Otto

Der BVZ-Hundetrainer e.V. bietet mit seinem Hundeführerschein eine hochwertige Prüfung, die nicht nur einem hohen qualitativen Standard entspricht sondern auch bundesweit einheitlichen und methodenfreien Prüfkriterien unterliegt.

Vorbereitung zur Prüfung

Für die Praxis muss der Hund auf alle Alltagssituationen im städtischen und ländlichen Gebiet vorbereitet werden. Er sollte in der Stadt sicher führbar sowie im "Freilaufgebiet" auch ohne Leine kontrollierbar sein.
Es werden Gehorsam und Sozialverträglichkeit des Hundes sowie Hundesachverstand und Fachwissen des Hundehalters überprüft.Über die Prüfungsdetails können Sie sich hier informieren BVZ-Hundetrainer e.V.
Auszüge aus dem praktischen Prüfungsablauf können in diesem Film angesehen werden.

Die Vorbereitungen für den theoretischen und praktischen Teil, können in der Hundeschule HUNDEnatur absolviert werden. Die Inhalte unserer Welpen- und Junghundegruppen entsprechen den Anforderungen des BVZ-Hundeführerscheins. Um Sie und Ihren Hund auf die Prüfung vorzubereiten bieten wir außerdem Einzelstunden an.

Die Prüfungsgebühr beträgt 100,-€

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung telefonisch oder per e-mail.

Einzeltraining

Rückruf

Rückruf: "Maaxi, hiiier!" – doch Maxi schaut nur fragend und buddelt dann weiter nach Mäusen

Kennen Sie solche und ähnliche Szenen? Ist es Ihr Wunsch Ihren Hund auch in solchen Situationen zuverlässig heranrufen zu können?

Dies ist für viele Hunde die schwierigste Leistung. Wie sieht der Hund seinen Menschen in solch einer Situation? Und wie steht es um seine Motivation überhaupt kommen zu wollen? Wie kann man erreichen, dass man den Hund im Freilauf kontrollieren kann?

Im Einzeltraining erarbeiten wir mit Ihnen einen sinnvollen Aufbau des Rückrufs. Dieses theoretische Wissen setzen wir dann gemeinsam in die Praxis um und üben an Ablenkungen, die für Sie im Alltag wichtig sind.

Termine nach Vereinbarung, 60,- € pro Stunde.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail.

Einzeltraining

Leinenführigkeit

Orientierung des Hundes am Menschen

Ihr Hund weiß was "Fuß" bedeutet, doch sobald eine Ablenkung kommt, scheint alles vergessen? Fragen Sie sich manchmal, wer hier mit wem spazieren geht?

Im Einzeltraining erläutern wir Ihnen, wie man eine zuverlässige und verbindliche Leinenführigkeit erreicht. Dabei geht es nicht darum, den Hund mit Futter oder Spielzeug zu locken und zu bestechen - sondern vielmehr darum, dass sich der Hund am Menschen orientiert.

Damit Ihr Hund dies schnell und dauerhaft lernt, trainieren wir gemeinsam jeweils die ersten Schritte zunächst ohne, dann mit Ablenkung.

Termine nach Vereinbarung, 60,- € pro Stunde.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail.

Einzeltraining

Verhaltensberatung

Dörte Kasner in einem Beratungsgespräch

Effektivität durch individuelle Beratung

Ob es sich um aggressives Verhalten gegenüber Hunden oder Menschen handelt, ob es um unkontrolliertes Jagdverhalten geht oder Ihr Hund Ängste und Unsicherheiten hat:

Bereits gefestigte Probleme lassen sich am effektivsten im Einzeltraining lösen.

Dabei ist im ersten Schritt wichtig, Hintergründe, Antriebe und Auslöser des unerwünschten Verhaltens zu klären. Um Ihre persönlichen Ziele möglichst zügig zu erreichen wird zunächst ohne, dann mit alltagsnaher Ablenkung und schließlich im echten Leben trainiert.

Wenn für das erfolgreiche Training erforderlich, bieten wir auch Hausbesuche an.

Termine nach Vereinbarung, 60,- € pro Stunde.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder ihre e-mail.